Tags

Verwandte Artikel

Share

Superpenner. Seine Muskeln sind fester als sein Wohnsitz


Warning: Illegal string offset 'addMap' in /kunden/406744_07743/webseiten/wordpress/wordpress/wp-content/plugins/mygeopositioncom-geotags-geometatags/mygeopositioncom-geotags-geometatags.php on line 605

Warning: Illegal string offset 'position' in /kunden/406744_07743/webseiten/wordpress/wordpress/wp-content/plugins/mygeopositioncom-geotags-geometatags/mygeopositioncom-geotags-geometatags.php on line 478

Warning: Illegal string offset 'position' in /kunden/406744_07743/webseiten/wordpress/wordpress/wp-content/plugins/mygeopositioncom-geotags-geometatags/mygeopositioncom-geotags-geometatags.php on line 561
superpenner

Superpenner – seine Muskeln sind fester als sein Wohnsitz

Wer sich in diesen Tagen die Berliner Obdachlosenzeitung Strassenfeger kauft, erhält als Gratis-Beilage den Comic Superpenner. Das Heft bietet kurzweiligen Spaß, wirft aber doch die ein oder andere Frage auf.

Worum geht’s?

Durch die Schusseligkeit eines Praktikanten des Bundesnachrichtendienstes trinkt ein Berliner Obdachloser versehentlich ein Gebräu, das seine Zellen mutieren lässt. Die Folge: Jedes mal wenn der Obdachlose Bier trinkt, entwickelt er übermenschliche Kräfte. Als maskierter Held Superpenner beschützt er Berlin fortan vor Supermutanten und Ökomuttis. Für stetigen Nachschub an Bier sorgt derweil sein Freund Spätkauf-Man.

Das Heft lehnt sich inhaltlich deutlich an amerikanische Superheldencomics von DC und Marvel an, steht graphisch aber zweifellos der europäischen Comictradition näher. Die Geschichte ist naturgemäß seicht, kann aber durch den gekonnten Einsatz von Berlin-Klischees für viele Schmunzler sorgen.

Hintergrund

Ersonnen hat die Idee der Comicbeilage die Werbeagentur Scholz & Friends die damit vermutlich ihr Image polieren will. Als prominenter Werbepartner ist auch Daimler Benz mit an Bord. Ob es tatsächlich darum geht, die obdachlosen Verkäufer des Strassenfegers zu unterstützen, darf sicher bezweifelt werden. Wenn der Comic allerdings tatsächlich dazu beiträgt, die Verkaufszahlen zu steigern, bin ich natürlich der Letzte der meckert. Der Verkäufer meines Exemplars meinte allerdings, das Interesse halte sich in Grenzen. Und so steht zu befürchten, dass der trinkfeste Rächer vielleicht doch nur PR-Coup ist, von dem die Unternehmen im Hintergrund profitieren.